FES² Software
rechtliche HInweise

Impressum

tech2b Inkubator GmbH
Hafenstraße 47-51
A-4020 Linz (Österreich)

T: +43 732 9015 5601
F: +43 732 9015 5680
E: office@tech2b.at

Rechtliche Hinweise FES2 Software

Die aktuellen Nutzungsbedingungen der FES2 Software finden Sie unter:
Nutzungsbedingung.pdf

Die aktuellen AGB der FES2 Software finden Sie unter:
AGB.pdf

Die aktuelle Datenschutzerklärung der FES2 Software finden Sie unter:
Datenschutzerklaerung.pdf

Teilnahmebedingungen: 3. Ausschreibung 2017/2018: Aufnahme ins Inkubationsprogramm von tech2b

Wichtige Hinweise zur Förderung

1. Rechtsgrundlage
Die beihilfenrechtliche Basis für die Förderung im Rahmen des tech2b Inkubationsprogramms bildet die Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15.12.2006 über die Anwendung der Artikel 87 und 88 EG-Vertrag auf „De-minimis“-Beihilfen (Amtsblatt Nr. L379/5 vom 28.12.2006) idgF.

2. Zustandekommen des Vertrags
Der gegenständliche Antrag stellt ein rechtlich verbindliches Angebot dar, das für die Dauer von 6 Monaten ab dem Zeitpunkt des Eingangs bei tech2b gültig ist. Dieses Angebot wird mit Unterfertigung durch tech2b angenommen, sodass in diesem Fall ein gültiger Vertrag zwischen dem Antragsteller und tech2b zustande kommt. Der Vertrag tritt zu jenem Zeitpunkt in Kraft, den tech2b im Rahmen ihrer Annahmeerklärung festlegt, wobei dieser Zeitpunkt nach dem Eingang dieses Antrags bei tech2b und vor Ablauf der Gültigkeit des Antrags liegen muss. Der Vertrag endet nach sechs Monaten, ohne dass es einer gesonderten Ankündigung bedarf.
Der beiliegende Inkubatorvertrag, das ausgefüllte Online-Bewerbungsformular (Beilage ./A) sowie die weiteren Beilagen ./B, ./C, ./D, ./E bilden einen integrierenden Bestandteil dieses Antrags.

3. Reduktion, Einstellung, Rückforderung
tech2b ist berechtigt, die Förderung einseitig zu reduzieren und/oder die Förderung vorübergehend oder endgültig ganz oder teilweise einzustellen und/oder sämtliche bisher geleisteten Förderungen zurückzufordern wenn hierzu ein wichtiger Grund vorliegt. (vgl. dazu Punkt 7 des Inkubatorvertrags).

4. Haftungsausschluss
tech2b trifft keinerlei Haftung für Schäden, welche durch die geförderte Tätigkeit entstehen, bzw. für Leistungen etwaiger externer Berater bzw. Kooperationspartner. Darüber hinaus verzichtet der Antragsteller auf sämtliche über die Förderung hinausgehenden Ansprüche gegen tech2b, insbesondere auf Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche, es sei denn, er kann beweisen, dass Organen oder leitenden Angestellten von tech2b grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last zu legen ist.

5. Rechtswahl, Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis ergeben oder mit diesem in Zusammenhang stehen, ist das sachlich zuständige Gericht in Linz/Oberösterreich.
Auf die Vereinbarung und damit in Zusammenhang stehende Angelegenheiten ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden, ausgenommen jegliche Verweisungsnormen und UN-Kaufrecht.

6. Verarbeitung personenbezogener Daten

6.1. Das Gründerteam erklärt ihre ausdrückliche Zustimmung, insbesondere auch nach dem Datenschutzgesetz, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben zum Zweck der Evidenzhaltung dieser Daten sowie zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens und der zweckkonformen Verwendung der Fördermittel gespeichert und verarbeitet werden.

6.2.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b an namentlich bekannt gegebene Mentoren zum Zweck der Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens weitergegeben werden.

6.3.   Das Gründerteam erteilt seine Zustimmung, dass zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens, insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung der Vorschriften des mit der Bewerbung beantragten Inkubatorvertrages und sämtlicher Förder-Vergabevorschriften, egal, welcher Art und welchen Inhalts, die personenbezogenen Daten und Angaben zum Gründungsvorhaben, an das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und die AWS, das Bundesministerium für Finanzen, die zuständigen Landesstellen, den Rechnungshof, Organe der Europäischen Gemeinschaften, das beim Bundeskanzleramt eingerichtete Kontaktkommitee für die Koordinierung der Finanzierungs- und Förderungseinrichtungen, und an andere Förderungseinrichtungen, weitergegeben werden.

Teilnahmebedingungen: 1. Ausschreibung 2018/2019: Aufnahme ins Inkubationsprogramm von tech2b

Wichtige Hinweise zur Förderung

1. Rechtsgrundlage
Die beihilfenrechtliche Basis für die Förderung im Rahmen des tech2b Inkubationsprogramms bildet die Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15.12.2006 über die Anwendung der Artikel 87 und 88 EG-Vertrag auf „De-minimis“-Beihilfen (Amtsblatt Nr. L379/5 vom 28.12.2006) idgF.

2. Zustandekommen des Vertrags
Der gegenständliche Antrag stellt ein rechtlich verbindliches Angebot dar, das für die Dauer von 6 Monaten ab dem Zeitpunkt des Eingangs bei tech2b gültig ist. Dieses Angebot wird mit Unterfertigung durch tech2b angenommen, sodass in diesem Fall ein gültiger Vertrag zwischen dem Antragsteller und tech2b zustande kommt. Der Vertrag tritt zu jenem Zeitpunkt in Kraft, den tech2b im Rahmen ihrer Annahmeerklärung festlegt, wobei dieser Zeitpunkt nach dem Eingang dieses Antrags bei tech2b und vor Ablauf der Gültigkeit des Antrags liegen muss. Der Vertrag endet nach sechs Monaten, ohne dass es einer gesonderten Ankündigung bedarf.
Der beiliegende Inkubatorvertrag, das ausgefüllte Online-Bewerbungsformular (Beilage ./A) sowie die weiteren Beilagen ./B, ./C, ./D, ./E bilden einen integrierenden Bestandteil dieses Antrags.

3. Reduktion, Einstellung, Rückforderung
tech2b ist berechtigt, die Förderung einseitig zu reduzieren und/oder die Förderung vorübergehend oder endgültig ganz oder teilweise einzustellen und/oder sämtliche bisher geleisteten Förderungen zurückzufordern wenn hierzu ein wichtiger Grund vorliegt. (vgl. dazu Punkt 7 des Inkubatorvertrags).

4. Haftungsausschluss
tech2b trifft keinerlei Haftung für Schäden, welche durch die geförderte Tätigkeit entstehen, bzw. für Leistungen etwaiger externer Berater bzw. Kooperationspartner. Darüber hinaus verzichtet der Antragsteller auf sämtliche über die Förderung hinausgehenden Ansprüche gegen tech2b, insbesondere auf Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche, es sei denn, er kann beweisen, dass Organen oder leitenden Angestellten von tech2b grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last zu legen ist.

5. Rechtswahl, Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis ergeben oder mit diesem in Zusammenhang stehen, ist das sachlich zuständige Gericht in Linz/Oberösterreich.
Auf die Vereinbarung und damit in Zusammenhang stehende Angelegenheiten ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden, ausgenommen jegliche Verweisungsnormen und UN-Kaufrecht.

6. Verarbeitung personenbezogener Daten

6.1. Das Gründerteam erklärt ihre ausdrückliche Zustimmung, insbesondere auch nach dem Datenschutzgesetz, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben zum Zweck der Evidenzhaltung dieser Daten sowie zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens und der zweckkonformen Verwendung der Fördermittel gespeichert und verarbeitet werden.

6.2.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b an namentlich bekannt gegebene Mentoren zum Zweck der Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens weitergegeben werden.

6.3.   Das Gründerteam erteilt seine Zustimmung, dass zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens, insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung der Vorschriften des mit der Bewerbung beantragten Inkubatorvertrages und sämtlicher Förder-Vergabevorschriften, egal, welcher Art und welchen Inhalts, die personenbezogenen Daten und Angaben zum Gründungsvorhaben, an das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und die AWS, das Bundesministerium für Finanzen, die zuständigen Landesstellen, den Rechnungshof, Organe der Europäischen Gemeinschaften, das beim Bundeskanzleramt eingerichtete Kontaktkommitee für die Koordinierung der Finanzierungs- und Förderungseinrichtungen, und an andere Förderungseinrichtungen, weitergegeben werden.

Teilnahmebedingungen: 2. Ausschreibung 2018/2019: Aufnahme ins Inkubationsprogramm von tech2b

Wichtige Hinweise zur Förderung

1. Rechtsgrundlage
Die beihilfenrechtliche Basis für die Förderung im Rahmen des tech2b Inkubationsprogramms bildet die Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15.12.2006 über die Anwendung der Artikel 87 und 88 EG-Vertrag auf „De-minimis“-Beihilfen (Amtsblatt Nr. L379/5 vom 28.12.2006) idgF.

2. Zustandekommen des Vertrags
Der gegenständliche Antrag stellt ein rechtlich verbindliches Angebot dar, das für die Dauer von 6 Monaten ab dem Zeitpunkt des Eingangs bei tech2b gültig ist. Dieses Angebot wird mit Unterfertigung durch tech2b angenommen, sodass in diesem Fall ein gültiger Vertrag zwischen dem Antragsteller und tech2b zustande kommt. Der Vertrag tritt zu jenem Zeitpunkt in Kraft, den tech2b im Rahmen ihrer Annahmeerklärung festlegt, wobei dieser Zeitpunkt nach dem Eingang dieses Antrags bei tech2b und vor Ablauf der Gültigkeit des Antrags liegen muss. Der Vertrag endet nach sechs Monaten, ohne dass es einer gesonderten Ankündigung bedarf.
Der beiliegende Inkubatorvertrag, das ausgefüllte Online-Bewerbungsformular (Beilage ./A) sowie die weiteren Beilagen ./B, ./C, ./D, ./E bilden einen integrierenden Bestandteil dieses Antrags.

3. Reduktion, Einstellung, Rückforderung
tech2b ist berechtigt, die Förderung einseitig zu reduzieren und/oder die Förderung vorübergehend oder endgültig ganz oder teilweise einzustellen und/oder sämtliche bisher geleisteten Förderungen zurückzufordern wenn hierzu ein wichtiger Grund vorliegt. (vgl. dazu Punkt 7 des Inkubatorvertrags).

4. Haftungsausschluss
tech2b trifft keinerlei Haftung für Schäden, welche durch die geförderte Tätigkeit entstehen, bzw. für Leistungen etwaiger externer Berater bzw. Kooperationspartner. Darüber hinaus verzichtet der Antragsteller auf sämtliche über die Förderung hinausgehenden Ansprüche gegen tech2b, insbesondere auf Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche, es sei denn, er kann beweisen, dass Organen oder leitenden Angestellten von tech2b grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last zu legen ist.

5. Rechtswahl, Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis ergeben oder mit diesem in Zusammenhang stehen, ist das sachlich zuständige Gericht in Linz/Oberösterreich.
Auf die Vereinbarung und damit in Zusammenhang stehende Angelegenheiten ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden, ausgenommen jegliche Verweisungsnormen und UN-Kaufrecht.

6. Verarbeitung personenbezogener Daten

6.1. Das Gründerteam erklärt ihre ausdrückliche Zustimmung, insbesondere auch nach dem Datenschutzgesetz, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben zum Zweck der Evidenzhaltung dieser Daten sowie zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens und der zweckkonformen Verwendung der Fördermittel gespeichert und verarbeitet werden.

6.2.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b an namentlich bekannt gegebene Mentoren zum Zweck der Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens weitergegeben werden.

6.3.   Das Gründerteam erteilt seine Zustimmung, dass zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens, insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung der Vorschriften des mit der Bewerbung beantragten Inkubatorvertrages und sämtlicher Förder-Vergabevorschriften, egal, welcher Art und welchen Inhalts, die personenbezogenen Daten und Angaben zum Gründungsvorhaben, an das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und die AWS, das Bundesministerium für Finanzen, die zuständigen Landesstellen, den Rechnungshof, Organe der Europäischen Gemeinschaften, das beim Bundeskanzleramt eingerichtete Kontaktkommitee für die Koordinierung der Finanzierungs- und Förderungseinrichtungen, und an andere Förderungseinrichtungen, weitergegeben werden.

Teilnahmebedingungen: 3. Ausschreibung 2018/2019: Aufnahme ins Inkubationsprogramm von tech2b

Wichtige Hinweise zur Förderung

1. Rechtsgrundlage
Die beihilfenrechtliche Basis für die Förderung im Rahmen des tech2b Inkubationsprogramms bildet die Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15.12.2006 über die Anwendung der Artikel 87 und 88 EG-Vertrag auf „De-minimis“-Beihilfen (Amtsblatt Nr. L379/5 vom 28.12.2006) idgF.

2. Zustandekommen des Vertrags
Der gegenständliche Antrag stellt ein rechtlich verbindliches Angebot dar, das für die Dauer von 6 Monaten ab dem Zeitpunkt des Eingangs bei tech2b gültig ist. Dieses Angebot wird mit Unterfertigung durch tech2b angenommen, sodass in diesem Fall ein gültiger Vertrag zwischen dem Antragsteller und tech2b zustande kommt. Der Vertrag tritt zu jenem Zeitpunkt in Kraft, den tech2b im Rahmen ihrer Annahmeerklärung festlegt, wobei dieser Zeitpunkt nach dem Eingang dieses Antrags bei tech2b und vor Ablauf der Gültigkeit des Antrags liegen muss. Der Vertrag endet nach sechs Monaten, ohne dass es einer gesonderten Ankündigung bedarf.
Der beiliegende Inkubatorvertrag, das ausgefüllte Online-Bewerbungsformular (Beilage ./A) sowie die weiteren Beilagen ./B, ./C, ./D, ./E bilden einen integrierenden Bestandteil dieses Antrags.

3. Reduktion, Einstellung, Rückforderung
tech2b ist berechtigt, die Förderung einseitig zu reduzieren und/oder die Förderung vorübergehend oder endgültig ganz oder teilweise einzustellen und/oder sämtliche bisher geleisteten Förderungen zurückzufordern wenn hierzu ein wichtiger Grund vorliegt. (vgl. dazu Punkt 7 des Inkubatorvertrags).

4. Haftungsausschluss
tech2b trifft keinerlei Haftung für Schäden, welche durch die geförderte Tätigkeit entstehen, bzw. für Leistungen etwaiger externer Berater bzw. Kooperationspartner. Darüber hinaus verzichtet der Antragsteller auf sämtliche über die Förderung hinausgehenden Ansprüche gegen tech2b, insbesondere auf Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche, es sei denn, er kann beweisen, dass Organen oder leitenden Angestellten von tech2b grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last zu legen ist.

5. Rechtswahl, Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis ergeben oder mit diesem in Zusammenhang stehen, ist das sachlich zuständige Gericht in Linz/Oberösterreich.
Auf die Vereinbarung und damit in Zusammenhang stehende Angelegenheiten ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden, ausgenommen jegliche Verweisungsnormen und UN-Kaufrecht.

6. Verarbeitung personenbezogener Daten

6.1. Das Gründerteam erklärt ihre ausdrückliche Zustimmung, insbesondere auch nach dem Datenschutzgesetz, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben zum Zweck der Evidenzhaltung dieser Daten sowie zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens und der zweckkonformen Verwendung der Fördermittel gespeichert und verarbeitet werden.

6.2.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b an namentlich bekannt gegebene Mentoren zum Zweck der Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens weitergegeben werden.

6.3.   Das Gründerteam erteilt seine Zustimmung, dass zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens, insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung der Vorschriften des mit der Bewerbung beantragten Inkubatorvertrages und sämtlicher Förder-Vergabevorschriften, egal, welcher Art und welchen Inhalts, die personenbezogenen Daten und Angaben zum Gründungsvorhaben, an das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und die AWS, das Bundesministerium für Finanzen, die zuständigen Landesstellen, den Rechnungshof, Organe der Europäischen Gemeinschaften, das beim Bundeskanzleramt eingerichtete Kontaktkommitee für die Koordinierung der Finanzierungs- und Förderungseinrichtungen, und an andere Förderungseinrichtungen, weitergegeben werden.

Teilnahmebedingungen: 1. Ausschreibung 2019/2020: Aufnahme ins Inkubationsprogramm von tech2b

Wichtige Hinweise zur Förderung

1. Rechtsgrundlage
Die beihilfenrechtliche Basis für die Förderung im Rahmen des tech2b Inkubationsprogramms bildet die Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15.12.2006 über die Anwendung der Artikel 87 und 88 EG-Vertrag auf „De-minimis“-Beihilfen (Amtsblatt Nr. L379/5 vom 28.12.2006) idgF.

2. Zustandekommen des Vertrags
Der gegenständliche Antrag stellt ein rechtlich verbindliches Angebot dar, das für die Dauer von 6 Monaten ab dem Zeitpunkt des Eingangs bei tech2b gültig ist. Dieses Angebot wird mit Unterfertigung durch tech2b angenommen, sodass in diesem Fall ein gültiger Vertrag zwischen dem Antragsteller und tech2b zustande kommt. Der Vertrag tritt zu jenem Zeitpunkt in Kraft, den tech2b im Rahmen ihrer Annahmeerklärung festlegt, wobei dieser Zeitpunkt nach dem Eingang dieses Antrags bei tech2b und vor Ablauf der Gültigkeit des Antrags liegen muss. Der Vertrag endet nach sechs Monaten, ohne dass es einer gesonderten Ankündigung bedarf.
Der beiliegende Inkubatorvertrag, das ausgefüllte Online-Bewerbungsformular (Beilage ./A) sowie die weiteren Beilagen ./B, ./C, ./D, ./E bilden einen integrierenden Bestandteil dieses Antrags.

3. Reduktion, Einstellung, Rückforderung
tech2b ist berechtigt, die Förderung einseitig zu reduzieren und/oder die Förderung vorübergehend oder endgültig ganz oder teilweise einzustellen und/oder sämtliche bisher geleisteten Förderungen zurückzufordern wenn hierzu ein wichtiger Grund vorliegt. (vgl. dazu Punkt 7 des Inkubatorvertrags).

4. Haftungsausschluss
tech2b trifft keinerlei Haftung für Schäden, welche durch die geförderte Tätigkeit entstehen, bzw. für Leistungen etwaiger externer Berater bzw. Kooperationspartner. Darüber hinaus verzichtet der Antragsteller auf sämtliche über die Förderung hinausgehenden Ansprüche gegen tech2b, insbesondere auf Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche, es sei denn, er kann beweisen, dass Organen oder leitenden Angestellten von tech2b grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last zu legen ist.

5. Rechtswahl, Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis ergeben oder mit diesem in Zusammenhang stehen, ist das sachlich zuständige Gericht in Linz/Oberösterreich.
Auf die Vereinbarung und damit in Zusammenhang stehende Angelegenheiten ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden, ausgenommen jegliche Verweisungsnormen und UN-Kaufrecht.

6. Verarbeitung personenbezogener Daten

6.1. Das Gründerteam erklärt ihre ausdrückliche Zustimmung, insbesondere auch nach dem Datenschutzgesetz, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben zum Zweck der Evidenzhaltung dieser Daten sowie zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens und der zweckkonformen Verwendung der Fördermittel gespeichert und verarbeitet werden.

6.2.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b an namentlich bekannt gegebene Mentoren zum Zweck der Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens weitergegeben werden.

6.3.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b, zum Zweck der bestmöglichen Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens an unsere Eigentümer die Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur, Johannes Kepler Universität Linz, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, FH OÖ Management GmbH und Wirtschaftskammer Oberösterreich, weitergegeben werden.

6.4.   Das Gründerteam erteilt seine Zustimmung, dass zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens, insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung der Vorschriften des mit der Bewerbung beantragten Inkubatorvertrages und sämtlicher Förder-Vergabevorschriften, egal, welcher Art und welchen Inhalts, die personenbezogenen Daten und Angaben zum Gründungsvorhaben, an das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und die AWS, das Bundesministerium für Finanzen, die zuständigen Landesstellen, den Rechnungshof, Organe der Europäischen Gemeinschaften, das beim Bundeskanzleramt eingerichtete Kontaktkommitee für die Koordinierung der Finanzierungs- und Förderungseinrichtungen, und an andere Förderungseinrichtungen, weitergegeben werden.

Teilnahmebedingungen: 2. Ausschreibung 2019/2020: Aufnahme ins Inkubationsprogramm von tech2b

Wichtige Hinweise zur Förderung

1. Rechtsgrundlage
Die beihilfenrechtliche Basis für die Förderung im Rahmen des tech2b Inkubationsprogramms bildet die Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15.12.2006 über die Anwendung der Artikel 87 und 88 EG-Vertrag auf „De-minimis“-Beihilfen (Amtsblatt Nr. L379/5 vom 28.12.2006) idgF.

2. Zustandekommen des Vertrags
Der gegenständliche Antrag stellt ein rechtlich verbindliches Angebot dar, das für die Dauer von 6 Monaten ab dem Zeitpunkt des Eingangs bei tech2b gültig ist. Dieses Angebot wird mit Unterfertigung durch tech2b angenommen, sodass in diesem Fall ein gültiger Vertrag zwischen dem Antragsteller und tech2b zustande kommt. Der Vertrag tritt zu jenem Zeitpunkt in Kraft, den tech2b im Rahmen ihrer Annahmeerklärung festlegt, wobei dieser Zeitpunkt nach dem Eingang dieses Antrags bei tech2b und vor Ablauf der Gültigkeit des Antrags liegen muss. Der Vertrag endet nach sechs Monaten, ohne dass es einer gesonderten Ankündigung bedarf.
Der beiliegende Inkubatorvertrag, das ausgefüllte Online-Bewerbungsformular (Beilage ./A) sowie die weiteren Beilagen ./B, ./C, ./D, ./E bilden einen integrierenden Bestandteil dieses Antrags.

3. Reduktion, Einstellung, Rückforderung
tech2b ist berechtigt, die Förderung einseitig zu reduzieren und/oder die Förderung vorübergehend oder endgültig ganz oder teilweise einzustellen und/oder sämtliche bisher geleisteten Förderungen zurückzufordern wenn hierzu ein wichtiger Grund vorliegt. (vgl. dazu Punkt 7 des Inkubatorvertrags).

4. Haftungsausschluss
tech2b trifft keinerlei Haftung für Schäden, welche durch die geförderte Tätigkeit entstehen, bzw. für Leistungen etwaiger externer Berater bzw. Kooperationspartner. Darüber hinaus verzichtet der Antragsteller auf sämtliche über die Förderung hinausgehenden Ansprüche gegen tech2b, insbesondere auf Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche, es sei denn, er kann beweisen, dass Organen oder leitenden Angestellten von tech2b grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last zu legen ist.

5. Rechtswahl, Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis ergeben oder mit diesem in Zusammenhang stehen, ist das sachlich zuständige Gericht in Linz/Oberösterreich.
Auf die Vereinbarung und damit in Zusammenhang stehende Angelegenheiten ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden, ausgenommen jegliche Verweisungsnormen und UN-Kaufrecht.

6. Verarbeitung personenbezogener Daten

6.1. Das Gründerteam erklärt ihre ausdrückliche Zustimmung, insbesondere auch nach dem Datenschutzgesetz, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben zum Zweck der Evidenzhaltung dieser Daten sowie zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens und der zweckkonformen Verwendung der Fördermittel gespeichert und verarbeitet werden.

6.2.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b an namentlich bekannt gegebene Mentoren zum Zweck der Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens weitergegeben werden.

6.3.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b, zum Zweck der bestmöglichen Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens an unsere Eigentümer die Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur, Johannes Kepler Universität Linz, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, FH OÖ Management GmbH und Wirtschaftskammer Oberösterreich, weitergegeben werden.

6.4.   Das Gründerteam erteilt seine Zustimmung, dass zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens, insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung der Vorschriften des mit der Bewerbung beantragten Inkubatorvertrages und sämtlicher Förder-Vergabevorschriften, egal, welcher Art und welchen Inhalts, die personenbezogenen Daten und Angaben zum Gründungsvorhaben, an das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und die AWS, das Bundesministerium für Finanzen, die zuständigen Landesstellen, den Rechnungshof, Organe der Europäischen Gemeinschaften, das beim Bundeskanzleramt eingerichtete Kontaktkommitee für die Koordinierung der Finanzierungs- und Förderungseinrichtungen, und an andere Förderungseinrichtungen, weitergegeben werden.

 

Teilnahmebedingungen: 3. Ausschreibung 2019/2020: Aufnahme ins Inkubationsprogramm von tech2b

Wichtige Hinweise zur Förderung

1. Rechtsgrundlage
Die beihilfenrechtliche Basis für die Förderung im Rahmen des tech2b Inkubationsprogramms bildet die Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15.12.2006 über die Anwendung der Artikel 87 und 88 EG-Vertrag auf „De-minimis“-Beihilfen (Amtsblatt Nr. L379/5 vom 28.12.2006) idgF.

2. Zustandekommen des Vertrags
Der gegenständliche Antrag stellt ein rechtlich verbindliches Angebot dar, das für die Dauer von 4 Monaten ab dem Zeitpunkt des Eingangs bei tech2b gültig ist. Der Antrag wird dem tech2b Vergabebeirat zur Entscheidung vorgelegt. Bei positiver Vergabeentscheidung wird der Inkubatorvertrag zwischen dem Antragsteller und tech2b abgeschlossen.
Der beiliegende Inkubatorvertrag, das ausgefüllte Online-Bewerbungsformular (Beilage ./A) sowie die weiteren Beilagen ./B, ./C, ./D, ./E bilden einen integrierenden Bestandteil dieses Antrags.

3. Reduktion, Einstellung, Rückforderung
tech2b ist berechtigt, die Förderung einseitig zu reduzieren und/oder die Förderung vorübergehend oder endgültig ganz oder teilweise einzustellen und/oder sämtliche bisher geleisteten Förderungen zurückzufordern wenn hierzu ein wichtiger Grund vorliegt. (vgl. dazu Punkt 7 des Inkubatorvertrags).

4. Haftungsausschluss
tech2b trifft keinerlei Haftung für Schäden, welche durch die geförderte Tätigkeit entstehen, bzw. für Leistungen etwaiger externer Berater bzw. Kooperationspartner. Darüber hinaus verzichtet der Antragsteller auf sämtliche über die Förderung hinausgehenden Ansprüche gegen tech2b, insbesondere auf Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche, es sei denn, er kann beweisen, dass Organen oder leitenden Angestellten von tech2b grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last zu legen ist.

5. Rechtswahl, Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis ergeben oder mit diesem in Zusammenhang stehen, ist das sachlich zuständige Gericht in Linz/Oberösterreich.
Auf die Vereinbarung und damit in Zusammenhang stehende Angelegenheiten ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden, ausgenommen jegliche Verweisungsnormen und UN-Kaufrecht.

6. Verarbeitung personenbezogener Daten

6.1. Das Gründerteam erklärt ihre ausdrückliche Zustimmung, insbesondere auch nach dem Datenschutzgesetz, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben zum Zweck der Evidenzhaltung dieser Daten sowie zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens und der zweckkonformen Verwendung der Fördermittel gespeichert und verarbeitet werden.

6.2.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b an namentlich bekannt gegebene Mentoren zum Zweck der Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens weitergegeben werden.

6.3.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b, zum Zweck der bestmöglichen Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens an unsere Eigentümer die Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur, Johannes Kepler Universität Linz, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, FH OÖ Management GmbH und Wirtschaftskammer Oberösterreich, weitergegeben werden.

6.4.   Das Gründerteam erteilt seine Zustimmung, dass zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens, insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung der Vorschriften des mit der Bewerbung beantragten Inkubatorvertrages und sämtlicher Förder-Vergabevorschriften, egal, welcher Art und welchen Inhalts, die personenbezogenen Daten und Angaben zum Gründungsvorhaben, an das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und die AWS, das Bundesministerium für Finanzen, die zuständigen Landesstellen, den Rechnungshof, Organe der Europäischen Gemeinschaften, das beim Bundeskanzleramt eingerichtete Kontaktkommitee für die Koordinierung der Finanzierungs- und Förderungseinrichtungen, und an andere Förderungseinrichtungen, weitergegeben werden.

 

Teilnahmebedingungen: 1. Ausschreibung 2020/2021: Aufnahme ins Inkubationsprogramm von tech2b

Wichtige Hinweise zur Förderung

1. Rechtsgrundlage
Die beihilfenrechtliche Basis für die Förderung im Rahmen des tech2b Inkubationsprogramms bildet die Verordnung (EG) Nr. 1998/2006 der Kommission vom 15.12.2006 über die Anwendung der Artikel 87 und 88 EG-Vertrag auf „De-minimis“-Beihilfen (Amtsblatt Nr. L379/5 vom 28.12.2006) idgF.

2. Zustandekommen des Vertrags
Der gegenständliche Antrag stellt ein rechtlich verbindliches Angebot dar, das für die Dauer von 4 Monaten ab dem Zeitpunkt des Eingangs bei tech2b gültig ist. Der Antrag wird dem tech2b Vergabebeirat zur Entscheidung vorgelegt. Bei positiver Vergabeentscheidung wird der Inkubatorvertrag zwischen dem Antragsteller und tech2b abgeschlossen.
Der beiliegende Inkubatorvertrag, das ausgefüllte Online-Bewerbungsformular (Beilage ./A) sowie die weiteren Beilagen ./B, ./C, ./D, ./E bilden einen integrierenden Bestandteil dieses Antrags.

3. Reduktion, Einstellung, Rückforderung
tech2b ist berechtigt, die Förderung einseitig zu reduzieren und/oder die Förderung vorübergehend oder endgültig ganz oder teilweise einzustellen und/oder sämtliche bisher geleisteten Förderungen zurückzufordern wenn hierzu ein wichtiger Grund vorliegt. (vgl. dazu Punkt 7 des Inkubatorvertrags).

4. Haftungsausschluss
tech2b trifft keinerlei Haftung für Schäden, welche durch die geförderte Tätigkeit entstehen, bzw. für Leistungen etwaiger externer Berater bzw. Kooperationspartner. Darüber hinaus verzichtet der Antragsteller auf sämtliche über die Förderung hinausgehenden Ansprüche gegen tech2b, insbesondere auf Schadenersatz- und Gewährleistungsansprüche, es sei denn, er kann beweisen, dass Organen oder leitenden Angestellten von tech2b grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last zu legen ist.

5. Rechtswahl, Gerichtsstand
Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus dem vorliegenden Vertragsverhältnis ergeben oder mit diesem in Zusammenhang stehen, ist das sachlich zuständige Gericht in Linz/Oberösterreich.
Auf die Vereinbarung und damit in Zusammenhang stehende Angelegenheiten ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden, ausgenommen jegliche Verweisungsnormen und UN-Kaufrecht.

6. Verarbeitung personenbezogener Daten

6.1. Das Gründerteam erklärt ihre ausdrückliche Zustimmung, insbesondere auch nach dem Datenschutzgesetz, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben zum Zweck der Evidenzhaltung dieser Daten sowie zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens und der zweckkonformen Verwendung der Fördermittel gespeichert und verarbeitet werden.

6.2.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b an namentlich bekannt gegebene Mentoren zum Zweck der Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens weitergegeben werden.

6.3.   Weiters erteilt das Gründerteam ihre ausdrückliche Zustimmung, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer, sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben von tech2b, zum Zweck der bestmöglichen Beratung und Unterstützung des Gründerteams und des Gründungsvorhabens an unsere Eigentümer die Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur, Johannes Kepler Universität Linz, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz, FH OÖ Management GmbH und Wirtschaftskammer Oberösterreich, weitergegeben werden.

6.4.   Das Gründerteam erteilt seine Zustimmung, dass zum Zweck der Prüfung des Gründungsvorhabens, insbesondere im Hinblick auf die Einhaltung der Vorschriften des mit der Bewerbung beantragten Inkubatorvertrages und sämtlicher Förder-Vergabevorschriften, egal, welcher Art und welchen Inhalts, die personenbezogenen Daten und Angaben zum Gründungsvorhaben, an das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und die AWS, das Bundesministerium für Finanzen, die zuständigen Landesstellen, den Rechnungshof, Organe der Europäischen Gemeinschaften, das beim Bundeskanzleramt eingerichtete Kontaktkommitee für die Koordinierung der Finanzierungs- und Förderungseinrichtungen, und an andere Förderungseinrichtungen, weitergegeben werden.

 

Teilnahmebedingungen: Venture Trophy Oberösterreich 2020

TEILNAHMEBEDINGUNGEN zur Bewerbung für die Venture Trophy 2020

 

1. Die Venture Trophy 2020 richtet sich an alle startups in Oberösterreich, die Interesse an einer (Ko-) Finanzierung durch Venture-Kapitalgeber haben. Ziel der Veranstaltung ist, die awareness für das Thema Venture-Kapital in Oberösterreich zu erhöhen und die in diesem Bereich aktiven Kapitalgeber bekannter zu machen. Gleichzeitig bekommen startups die Möglichkeit, konkrete Gespräche mit namhaften Investoren anzubahnen.

2. Die Venture Trophy 2020 wird partnerschaftlich von der tech2b Inkubator GmbH, der Oberösterreichischen hightechfonds GmbH und der startup 300 AG ausgerichtet und von der Raiffeisen Landesbank Oberösterreich finanziert.

3. Der Bewerbungsprozess für die Venture Trophy 2020 ist zweistufig gestaltet. Die erste Stufe bildet die digitale Einreichung eines kurzen schriftlichen pitches und eines pitch-Videos über das vorliegende Einreichtool. Die Partner wählen dann aus allen Einreichungen die vielversprechendsten als Finalisten in zwei Kategorien aus. Diese werden zu einem physischen pitch vor einer Jury eigeladen, die die Gewinner der Venture Trophy 2020 kürt.

4. Der Einsendeschluss für die erste Bewerbungsstufe ist der 11. Oktober 2020, 23.59 Uhr. Spätere Einreichungen können nicht berücksichtigt werden. Die zweite Bewerbungsstufe bzw. das Finale findet am 20. Oktober ab 15.00 Uhr statt, hier ist physische Anwesenheit durch die Bewerber unbedingt erforderlich.

5. Die Bewerbung für die Venture Trophy 2020 ist in zwei Kategorien möglich:

  1. Pre-market: Das Produkt ist noch nicht am Markt, ist aber sehr innovativ und hat Potential für eine weltweite Skalierung. Bewertet wird in dieser Kategorie primär die Qualität des Teams, der Innovationsgrad der Idee und das Marktpotential des Produkts.
  2. Market-scale: Das Produkt ist am Markt verfügbar und hat bereits gutes tracking. Bewertet wird vor Allem die Gesamtorganisation, die weitere Wachstumsstrategie und der Hebel, den ein mögliches Investment erzeugen könnte.

6. Teilnahmeberechtigt sind grundsätzlich natürliche Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, sowie juristische Personen und rechtsfähige Personenvereinigungen.

7. Die Teilnahme wird durch die durch dieses Formular durchgeführte Registrierung, die Einverständniserklärung zu den Teilnahmebedingungen und die vollständige Eingabe aller erforderlichen Informationen begründet.

8. Die TeilnehmerInnen bestätigen mit all ihren Angaben, dass durch ihre Teilnahme an der Venture Trophy 2020 bzw. durch daraus resultierende Veröffentlichungen keine Rechte Dritter, insbesondere Immaterialgüterrechte, verletzt werden. Sie halten die tech2b Inkubator GmbH bezüglich Ansprüchen Dritter klag- und schadlos.

9. Bei Interesse von Dritten an den eingereichten Ideen/startups können nach Rücksprache und mit Zustimmung der einreichenden Person deren Kontaktdaten von tech2b weitergegeben werden.

10. Die Teilnahme am Wettbewerb bedingt keinen Anspruch auf Weiterverfolgung oder Finanzierung der Idee/startups, wobei die Betreuung der Ideen/starutps durch tech2b und deren Partner grundsätzlich angestrebt wird. Die Teilnahme am Wettbewerb begründet keine vertragliche Bindung.

11. Die Veranstalter empfehlen den TeilnehmerInnen, die Ideen mit notwendigen gewerblichen Schutzrechten zu sichern und stehen gerne für Auskünfte zur Verfügung.

12. Die Veranstalter bzw. die Jury dürfen grundsätzlich die mit der Einreichung zur Verfügung gestellten Informationen, insbesondere die personenbezogenen Daten, nur im Zuge bzw. zu Zwecken der Durchführung der Venture Trophy 2020 verwenden. 

13. Die TeilnehmerInnen stimmen mit der Angabe aller relevanten Informationen zu, dass tech2b und seine Partner den Kurztitel der Idee (pitch) sowie den Namen des jeweiligen Schöpfers samt Firma / Organisation bekannt geben und veröffentlichen darf. Weiter stimmen die TeilnehmerInnen zu, dass die in der jeweiligen Kategorie prämierten Ideen unter Nennung ihrer Schöpfer und Firmen / Organisationen – in welcher Form bzw. in welchen Medien auch immer – von tech2b und seinen Partnern der Öffentlichkeit präsentiert bzw. veröffentlicht werden. Die Zustimmung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.

14. Die TeilnehmerInnen erklären ihre ausdrückliche Zustimmung, insbesondere auch nach dem Datenschutzgesetz, dass sämtliche von ihnen angegebenen persönlichen Daten, insbesondere Name samt Titel, Geburtsdatum, Adresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse, weiters sämtliche gemachten Angaben zum Gründungsvorhaben zum Zweck der Evidenzhaltung dieser Daten sowie zum Zweck der Bewertung des startups durch die Jury gespeichert und verarbeitet werden. Weiters erteilen die TeilnehmerInnen ihre ausdrückliche Zustimmung, dass die genannten Daten an die Veranstaltungspartner, das sind die Oberösterreichische hightechfonds GmbH, die startup 300 AG und die Raiffeisen Landesbank Oberösterreich zum Zweck der Abwicklung der Veranstaltung weitergegeben werden.

15. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.